Wirkungsweise der Lasersysteme in der Medizin

Die unterschiedlichen Lasersysteme arbeiten mit einem Lichtstrahl einer bestimmten Wellenlänge (monochromatischem Licht), der nur die zu behandelnde, störende Struktur in der Haut attackiert, ohne das umliegende, gesunde Gewebe der Haut zu verletzen.

Auch bei dauerhafter Haarentfernung müssen Sie auf die fachärztliche Expertise einer Hautarztpraxis nicht verzichten: Das HAUTZENTRUM NORDWEST bietet ab sofort die dauerhafte Haarentfernung mit einem Lasersystem der neuesten Generation, dem Diodenlaser MediaStar NeXT der Firma Asclepion, an.

Zu den oberflächlichen rötlichen Gefäßveränderungen der Haut, die von vielen als kosmetisch störende empfunden werden, zählen: Angiome, Teleangiektasien, Feuermale, Besenreiser, …

Zu den gutartigen Hautveränderungen, die mit Laser behandelt werden können, zählen: Stielwarzen (Fibrome), Alterswarzen (seborrhoische Keratosen), sonstige Warzen an Hand- und Fußsohlen, Xanthelasmen und Syringiome, störende Muttermale (dermale Nävi), Milien, sowie Alters- und Pigmentflecken.

Mit moderner Laserbehandlung können heute Falten und Narben sichtbar reduziert werden: Hautverjüngung für Gesicht, Hals und Dekolletee (Skin Rejuvenation), Aknenarben und sonstige Narben, zum Beispiel nach Verletzungen, Operationen oder Windpocken.

Die Behandlung der genannten Hautveränderungen ist rein kosmetischer Natur – daher müssen die Kosten meist selbst getragen werden. Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Der jeweilige Preis berechnet sich nach der Menge der entfernten Hautveränderungen, Zeitaufwand und Materialverbrauch. Bei allen Laserbehandlungen müssen die therapierten Hautareale 4 bis 6 Wochen konsequent vor Sonne geschützt werden. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Terminplanung.